Druck der 50.299 Bücher mit gemeinfreien Kinderliedern angestossen

Kurz-URL: http://mkzä.de/887
50299 - Preview

Nach über vier Wochen Prüfdauer hatte der Musikpiraten e.V. endlich eine Antwort der VG Musikedition erhalten. Darin wurde bestätigt, dass alle Melodien "offensichtlich gemeinfrei" sind. Zu den Textstrophen konnte keine verbindliche Aussage getroffen werden, da keine Quellen angegeben waren. Mittlerweile ist nun auch Druckauftrag erteilt worden. Mit einer Auslieferung der Bücher wird in drei bis vier Wochen gerechnet.

Die für den Selbstausdruck optimierte Version in DIN A4 gibt es hier (PDF, 3,1 MB).
Natürlich kann auch die für den Druck verwendete Version heruntergeladen werden (PDF, 5,7 MB).

Seit dem 1. Februar hat der Musikpiraten e.V. über 40.000 € an Spendengeldern enthalten, ein Großteil davon zweckgebunden für die Produktion und Verteilung der Kinderliederbücher. Die Bandbreite der Zuwendungen ging hierbei von einem bis hin zu zehntausend Euro. Privatpersonen, IT-Firmen, Träger von Kinderbetreuungseinrichtungen, Elternbeiräte und Kegelclubs sind ebenso unter den Spendern, wie natürlich auch Firmen, die Produkte für Kinder anbieten.

Wer an der Verteilung der Bücher vor Ort mithelfen möchte, kann sich weiterhin auf der Webseite der Musikpiraten registrieren. Vor allem in ländlichen Gegenden werden gerne noch weitere Helfer eingebunden.

Kommentare (27)

Hallo...

Zitat: <>

Weil in diesem Falle was für unsere Zukunft umsonst getan werden würde! Jetzt werden indirekt schon Kinder abgezockt ! Auwei !!!
Ich verstehe überhaupt nicht, wie man überhaupt auf so eine Idee kommen kann, von Kindern Geld zu verlangen (denn nichts anderes ist das, wenn Kommunen oder den Eltern Geld aus der Tasche gezogen wird, das den Kindern dann irgendwo fehlt! Nur damit jemand noch mehr Geld verdient und Solche Geldvernichtungsgesellschaften wie die GEMA Ihre "Beamten" durchfüttern können! Die sollen sich was schämen - das ist reineweg Sittenwidrig!!! ENDE/AUS

Zu unserem Auftritt am Wochenende habe ich so richtig den Hass im Publikum gespürt, als ich mal eine Öffentliche Umfrage zwischendurch germacht habe.
Die sollen mal aufpassen, das sie nicht den Zorn des Volkes zu spüren bekommen !!!

Und zu dem anderen Schreiber hier: Noten sind nun mal Schwarzweiß und nicht bunt !!
Ein Notenheft/buch ist kein Märchenbuch, die sind schon vorrätig und dafür sind Urheberrechtsabgaben auch gerechtfertigt.
Aber die halten ja über paar Jahre... da kann man nicht jedes Jahr wieder abfetten !!!

Die Geldgier dieser Gesellschaften kennt keine Grenzen. Selbst viele Künstler halten von solchen Machenschaften nichts und schämen sich für solche Dreistigkeiten. Am liebsten wurden einige bei denen Aussteigen.

Wenn ein Künstler seine Werke "GEMAFREI" und kostenlos zur Verfügung stellt, dann kann keine GEMA der Welt Gebühren dafür verlangen. Da können die auf und Niederspringen wie die wollen!

Wenn ich Auftritte habe, die natürlich bei der GEMA als Veranstaltung gemeldet sind, dann frage ich öfters: Jemand von der GEMA hier? Wenn ja, bitte umgehend den Saal verlassen, sie sind hier unerwünscht.
Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, was es dafür immer für Zustimmung gibt.

Es wird noch einige Jahre dauern, bis die Allgemeinheit den Sinn von freien Medien verstanden hat. Es geht immer zwei Schritte vor und dann wieder einen zurück um neu Anlauf zu nehmen. Lasst euch nicht entmutigen, macht weiter so!

Hallo,

euer Engagement ist sehr gut gemeint.
Aber zum einen gebe ich Sandro recht und zum anderen fallen doch die GEMA-Gebühren nur dann an, wenn Noten kopiert werden oder ein öffentlicher Auftritt stattfinden soll. So jedenfalls ist mir die Sachlage bekannt. Außerdem könnten die Kitas ebenso wie Schulen Rahmenverträge abschließen.
Ich frage mich, warum immer alles umsonst sein soll?

Zudem:
In Deutschland gilt ein Fotokopierverbot für Noten. Es ist im § 53, Absatz 4 des Urheberrechtsgesetzs festgeschrieben. Außerdem werden die Gebühren im Auftrag der VG Musikedition erhoben.

Hi Paul,

die GEMA treibt die Gebühren ein und behält davon 15%. Insofern ist sie durchaus auch daran interessiert, dass möglichst viele Zahlen. Und natürlich können Rahmenverträge abgeschlossen werden. Das enthebt die Kindergärten aber nicht davon, jegliche Nutzung so wie der Vertrag es fordert zu dokumentieren. In der Zeit können sie auch sinnvolleres machen.

Es gibt kein Kopierverbot für Noten. In dem von die zitierten Paragraphen steht drin, dass Kopien nur mit Genehmigung des Rechteinhabers angefertigt werden dürfen. Es darf sogar von Hand abgeschrieben werden. Bei gemeinfreiem Liedgut gibt es keinen Rechteinhaber mehr => das Kopieren ist möglich, ohne dass man irgendjemanden fragen muss.

Tut mir leid, aber ein Kinderbuch ohne Farben und Bilder ist nicht nur unsinnig sondern eigentlich kontraproduktiv.
Ich kann nicht glauben, dass jemand tatsächlich für 20€ Ersparnis einem Kind einen Stapel Schwarzweißausdrucke statt eines schönen bunten Kinderbuches vorsetzen will???

Schöne neue digitale Welt...

It’s very great informative stuff shared here useful one for many others who needs this kind of stuff,… 642-654 free braindumps 642-661 latest dumps 642-681 dump 642-691 dumps 642-813 free braindumps free 642-832 dumps 642-902 braindump 642-971 brain dumps

Das ist ja auch kein Kinderbuch, sondern ein Liederbuch!!!

"Umschlaggestaltung:
René Waller"

Er heißt Walter, nicht Waller.

Autsch. :/

Ich finde euch und die Aktion echt super!

Bei meinem Sohn im Kindergarten gab/gibt es massive (finanzielle) Probleme mit der GEMA.

Durch diese tolle Aktion, kann man dieses Kapitel schon Mal abhaken.

DANKE! :)

Moin moin,

eine wirklich tolle Idee. :-)

Ich glaub mir ist da aber ein kleiner Fehler auf Seite 15 aufgefallen. Schaut euch mal die letzte Notenzeile von "Die Affen rasen durch den Wald" an. Diese endet dort mit "Wo ist die klaut".

Gruss,
Andy

>"Wo ist die klaut".

Das ist ein Refrain mit Wiederholung wobei beim ersten mal (erkennbar an der liegenden eckigen Klammer mit der 1) "ge- klaut? Wo ist die " und jetzt im Refrain von vorne "Kokusnuss ....." gesungen wird und beim 2. Mal (liegende Eckige Klammer nit der 2) nach dem "ge-" das "klaut" kommt.

cu Johannes

Aus dem Grund versucht man, bei Kinderliederbüchern möglichst ohne Wiederholungen auszukommen. :)

Ihr macht mich stolz ein Pirat zu sein. Im Namen der Kinder DANKE !!

geile Sache - Danke

Ihr habt meinen Respekt! Klasse Sache!

Grüße aus Brandenburg

Tja, die GEMA ist ständig auf der Suche nach der Eierlegenden Wollmilchsau. Und die muss ordentlich gemolken werden, damit ja auch ordentliche Gehälter für die Verwalter unseres Kunstgutes ausgezahlt werden können.
Dabei haben die auch keine Skrupel Kinder abzuzocken.

Aus diesem Grunde finde ich spitze, was die Musikpiraten da gemacht haben!

Bei uns in Sachsen will die GEMA jetzt Gebühren von Privaten Gemeinschaftsantennenanlagen. Und das rückwirkend bis 1997!!!

Wenn die das durchbekommen, dann gehen viele den Bach runter.

Es wurde eine Onlinepetition im Bundestag eingerichtet, Bitte geht auf den Link, meldet Euch dort an und gebt uns Eure Stimme.
Unsere Gemeinschaftsantennenanlage wurden von privaten Geldern und durch unbezahltes Engagement errichtet, weil an vielen Stellen kein Empfang möglich war oder sogar ist. Nur Stellenweise ist ohne Schüssel bei uns im Gebirge der sog. DVB-T Empfang möglich. Das sind die ÖRR, für die wir ja sowieso schon GEZ bezahlen... Über den Programminhalt läßt sich ja bekannterweise streiten...

Und noch eins: Private Gemeinschaftsantennen machen keinen Gewinn! Alle Gebühren werden für die reine Unterhaltung der Anlagen benutzt. Es gibt keine Leute, die daran irgendwas verdienen!!!

Weitere ständig aktualisierte Infos gibts unter der Homepage www.ddr-antennengemeinschaften.de

Top Aktion, ihr seid Helden!!

Super Sache, in unserem stättischen Kindergarten wurde auch schon von GEMA-Seite ein Riegel vorgeschoben, so dass es ein Rundschreiben vom KiGa gab.

Prima, dass sich da mal ein paar Leute hingesetzt und dieses Liederbuch zusammengestellt haben, welches ausserdem sehr schön gemacht ist - grosses Lob an den / die Verfasser.

Danke. Da freut sich unser Sohn bestimmt.

Super Idee, habe gleich ein Exemplar für meine Tochter ausgedruckt.
Damit es mit dem singen etwas besser und lustiger geht, wäre es sicher gut, wenn es diese Lieder auch als Audio-Files gäbe.

Gibt es so etwas schon? Ein paar lustige Kinderstimmen würden vollauf genügen.
Oder auch eine Liste zB zu Liedern auf Youtube, möglichst alle so etwa in der gleichen Art.

Nochmals vielen Dank.

Daran wird von dritten gearbeitet... Aber wahrscheinlich müssen wir das doch wieder selber in die Hand nehmen.

Wirklich eine gute Aktion! Weiter so.

Danke Euch!

Ich fände es wirklich schön wenn man das Buch auch gedruckt kaufen könnte... Ist irgendwas in diese Richtung zu machen (von mir aus auch mit Vorbestellung)?

Schick das PDF an einen "Books on Demand"- Anbieter und drucke eine Kleinserie....

bestens

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen